über mein - TAO - Tanz achtsamer Offenheit

Geboren in der wundervollen Stadt am Fluss, in Dresden an der Elbe begann mein Weg. Geist, Klang und Tanz sind seither für mich wesentliche Begleiter.


Nach dem Studium des Tanzes und ausgewählter Sozial- und Geisteswissenschaften fand ich ein wesentliches Arbeitsfeld im Bildungswesen, worin ich in den Jahren einige praktische Erfahrungen in der Hochschul-, Evaluationsforschung und dem Qualitätsmanagement an bildungsfördernden Institutionen gewinnen konnte.

Auf dem Weg, ein qualitativ hochwertiges Zuhause in der Bildung an Hochschulen mitzugestalten, interessierte es mich vor allem, dialogorientierte Feebackverfahren in der Studiengangsentwicklung zu integrieren. Alle Beteiligte sind gebeten, notwendige Ressourcen und Strategien gemeinsam für einen gelingenden Lern- und Lehrprozess zu erarbeiten, einander im Live-Cycle angemessen zu begleiten. 2014 machte ich mich als eine der Ersten in Berlin-Brandenburg in diesem Bereich selbstständig und begleitete seither eine Vielzahl erfolgreicher Evaluationsprojekte zentraler und außeruniversitärer Bildungseinrichtungen. Den Erkenntnisgewinn teile ich sehr gern auch mit Ihnen.


Meine Freude liegt darin, es immer wieder auszuprobieren und zu verbessern!


Seit 2017 folge ich nun auch beruflich meiner Herzensfreude, der Inspiration Freiräume zu schenken und einen entspannten Alltag achtsam zu gestalten. Neben meinem persönlichen Training fand mich das > Shiatsu - eine Art der Berührung, deren Herkunft fernöstliche, ganzheitliche Traditionen der chinesischen Medizin und japanischen Massagen mit der westlichen Kultur verbindet. Fühlen auch Sie sich herzlich willlkommen...



Berufliche Entwicklung

seit 2014:

Selbstständig, Freiberuflerin mit Fokus auf Verknüpfung qualitativer und quantitativer Befragungen im Bildungswesen sowie Coaching individueller Persönlichkeiten in Lebensphasen beruflicher und privater Aufbrüche zu neuen Wegen, Veränderungen

2007 - 2013:

Wissenschaftliche Mitarbeiterin mit Fokus auf Evaluationsforschung, Aufbau und Leiterin des Geschäftsbereiches Evaluation und Studien des Potsdamer Evaluationsportals (PEP) am Zentrum für Qualitätsentwicklung (ZfQ) der Universität Potsdam

2005:

Wissenschaftliche Begleitung am Institute of Electronic Business e. V. (IEB), An-Institut der Universität der Künste Berlin, mit Fokus auf empirische Methoden qualitativer Forschungsarbeiten

2001 - 2006:

Studium der Philosophie, Psychologie und Sozialwissenschaft, Abschluss: Diplom Soziologin. Schwerpunkte: Astrophysik, Sozial-, Differentielle und Persönlichkeitspsychologie mit Fokus auf empirische Forschung zu Angst & Ängstlichkeit, Methodologie & Methoden der empirischen Sozialforschung mit Fokus auf Verknüpfung qualitativer und quantitativer Forschungsstrategien, Objektive Hermeneutik, Sprachphilosophie, Wahrheits- und Kommunikationstheorien


Interessen und Weiterbildung

seit 2019:

Shiatsu-Weiterbildungen, u.a. Meridiansystem nach Masunaga und Seiki

2017 - 2018:

Ausbildung zur 'Shiatsu-Praktikerin - professionell' an der Berliner Schule für Zen Shiatsu (u.a. mit B. Brüggmann, P. Heruth, K. Rost, D. Sanchez, U. Schmidt)

2017 - 2018:

playback, Improvisationstheater an der TH Wildau, Gründung und Mitspielerin

2016 - 2017:

Neumond-Gong mit Yoga bei Alexandra Schumacher

2014 - 2016:

Ritual - Chakti-Tanz mit Monika Hantke

Tandava - Shiva-Tanz bei Pierre Béguin

2014 - 2015:

Grundkenntnisse in Astrologie insbesondere Horoskop-Deutungen (Michael Antoni)

Homöopathie für Laien (Samuel Hahnemann Schule, Berlin)

Vollmondtrommeln

seit 2014:

Alchemistische Verreibungen

Aufstellungsarbeiten

seit 2013:

Kungfu an der Egnoka-Akademie für Kampfkunst Berlin

2006 - 2008:

Neurolinguistisches Programmieren (NLP u.a. bei Stephan Landsiedel)

seit 1998:

Taiji Quan, Qi Gong, Yoga und Satsang mit Mantren

u.a. mit Bodo Kiesewetter, Honghao Wang, Sivananda Zentrum Berlin

1985 - 1996:

Tanzausbildung

u.a. Palucca Hochschule für Tanz in Dresden


Publikationen

Brandel, Krischan und Oppermann, Antje und Wagner, Nelli (2015): Die Selbstbewusstwerdung der Career Services in Deutschland. In: Nationales Forum Beratung in Bildung, Beruf und Beschäftigung e.V. (nfb): Newsletter 03/ Dezember 2015, S. 18 ff.


Oppermann, Antje (2015): Selbstevaluation - der Informationsfluss beim Lehren und Lernen. In: BrandiKon, Hochschuldidaktische Weiterbildungskonzepte aus Brandenburg, Online Journal.




Pohlenz, Philipp und Antje Oppermann (Hrsg.) (2013): Exzellenz - Pakt - Lehre. 13. Jahrestagung des Arbeitskreises Evaluation und Qualitätssicherung. Reihe Qualität - Evaluation - Akkreditierung. Praxishinweise zu Verfahren und Methoden, Band 6. S. 147-155. Bielefeld: Universitätsverlag Webler.




Oppermann, Antje (2011): Zeitmessung und Zeiterleben - was der studentische Workload (nicht) aussagt. In: Zeitschrift für Hochschulentwicklung (ZfHE), Jg. 6/Nr. 2, Themenheft "Wer sind 'die Studierenden' in der 'Bologna-Ära'?", S. 47-60.




Oppermann, Antje (2011): Fleiß, Qual oder studentische Gelassenheit? Nutzen und Grenzen von Workload-Erhebungen am Beispiel der Universität Potsdam. In: Steinhardt, Isabel (Hrsg.): Studierbarkeit nach Bologna. Mainzer Beiträge zur Hochschulentwicklung. Band 17. S. 96 - 109. Mainz.




Pohlenz, Philipp und Antje Oppermann (Hrsg.) (2010): Lehre und Studium professionell evaluieren: Wie viel Wissenschaft braucht die Evaluation? Reihe Qualität-Evaluation-Akkreditierung, Bd. 3. Bielefeld: Universitätsverlag Webler.


Oppermann, Antje (2006): Evaluation von Geltungskriterien der qualitativen empirischen Sozialforschung - Ein Beitrag zur Diskussion moderner qualitativer Forschungskonzepte.

 

Arbeitsberichte, Befragungen, Studien

> Haas, Sandra und Stollhoff, Rainer und Oppermann, Antje (2019): Technische Hochschule Wildau: Unterstützung im Reformprozess 'WIR-Future 2025' insbesonders Konzeption, Durchführung und Kurzbericht von Experteninterviews mit Dozierenden und Verantwortlichen des wirtschaftlichen Fachbereichs hinsichtlich ihrer Visionen.


> Körner, Nicole und Oppermann, Antje (2018): Mentoring-Programm für Frauen und Mentoring Plus der Universität Potsdam: Beratung und Erstellung eines standardisierten Ergebnisberichtes zur Umfrage jeweiliger Alumnae.


> Köcher, Nadine und Oppermann, Antje (2017): Kolleg der Fachhochschule Potsdam: Unterstützung bei der Externen Evaluation, insbesonders Konzeption, Durchführung und Kurzbericht von Gesprächen mit Studierenden, Dozierenden und Verantwortlichen des Programms.


> Schmid, Andrea und Oppermann, Antje (2017): Wundersamen dialogorientierter Begegnungen im Studiengang: Konzeption, Durchführung und Berichte von Studiengangevaluationen an der Technischen Hochschule Wildau.


> Körner, Nicole und Oppermann, Antje (2016): Mentoring-Programm der Universität Potsdam: Konzeption der Evaluationspraxis bezüglich der Entwicklung beruflicher Ressourcen und beruflichem Profilbild von Studierenden.


> Sperling, Rouven und Oppermann, Antje (2016): Absolventenstudie: Datenbereinigung, hochschulspezifische Auswertungen und Tabellenbände zur Absolventenbefragungen der Technischen Hochschule Wildau von 2012 und 2013.


> Nauerz, Myriam und Hagenmüller, Jan-Peter und Oppermann, Antje (2016): Fachhochschule Potsdam: Workshops für den fachbereichsübergreifenden Austausch über die Evaluationspraxis der Lehrveranstaltungen und Studiengänge mit Lehrenden, FachbereichsleiterInnen, ProdekanInnen und DekanInnen.


> Potsdam-Leuven Perspective (2015): Your opinion about the future of the Public Administration in Europe. Advice and implementation of a qualitative survey.

 

> WiQu (2015): Wirkungsforschung in der Qualitätssicherung von Lehre und Studium – prozedurale, strukturelle und personelle Ursachen der Wirksamkeit von Qualitätssicherungseinrichtungen. Beratung und Umsetzung einer quanitativen Befragung.

 

> CSND (Hrsg.) (2015): Ausgangslage der Career Services an deutschen Hochschulen. Bericht zur Umfrage des Career Service Netzwerk Deutschland e.V. (csnd).

 

> Nölting, Benjamin und Gabel, Cornelia und Hafer, Jörg und Oppermann, Antje (2015): Evaluationsportfolio zum berufsbegleitenden Masterstudiengang "Strategisches Nachhaltigkeitsmanagement" an der HNE Eberswalde.

 

> Schwarz, Karin und Baldauf-Bergmann, Kristine und Oppermann, Antje (2014): Beratung für die Entwicklung eines dialogorientierten Evaluationskonzeptes im Fachbereich Informationswissenschaften an der Fachhochschule Potsdam.


> diverse Studien in Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Akteuren der Universität Potsdam zu Themen rund um die Qualität von Lehre und Studium, insbesondere der Studierbarbeit von Studiengängen mittels Exmatrikulierten- und Absolventenbefragungen, Workloaderhebungen zur Betrachtung der 'neuen Währung' des Studiums und Meinungsbilder bzw. Qualitätsurteile aus Sicht von Studentinnen und Studenten zum Studieneingang und Studienverlauf, https://pep.uni-potsdam.de



Diplom Soziologin, Shiatsupraktikerin

+49 (0) 173 - 8614747 

Antje.Oppermann@ ... com


Shiatsu, Qi Gong, Befragungen

Tagesseminare, Workshops

© Quality of Home - A&O 2020. Alle Rechte vorbehalten, Impressum.